CDU - Stadtbezirksverband Potsdam West
  01:59 Uhr | 01.04.2020 Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Inhaltsverzeichnis    

Wir gegen Corona: Versorgung ist sicher


Helge Braun: Bis 20. April bleiben alle Maßnahmen bestehen


Angela Merkel: Lockerungen der Maßnahmen wären viel zu früh


CDUPlus

Herzlich willkommen


31.03.2020
Brandenburger Arztpraxen droht die Schließung
Mangel an Schutzmaterial

Zugesagte Lieferungen kommen nicht an oder enthalten das Falsche: Mediziner in Brandenburg sind in der Coronakrise am Limit.

Den gesamten Artikel in den PNN vom 01.04.2020 lesen Sie hier.


31.03.2020 | Märkische Allgemeine Zeitung Online vom 31.03.2020
Ein Dutzend Linien gekappt: BVG und S-Bahn-Berlin dünnen Angebot aus
Coronavirus-Krise

Die Corona-Krise hat zunehmend auch Auswirkungen auf Fern-, Regional- und Nahverkehr. Auch die Berliner Verkehrsbetriebe haben inzwischen mehrere Bus-, Tram- und U-Bahn-Linien stillgelegt.

Den gesamten Artikel in der MAZ vom 31.03.2020 lesen Sie hier.


30.03.2020 | Märkische Allgemeine Zeitung Online vom 31,03,2020
Corona: Ausgangsbeschränkung in Brandenburg um zwei Wochen verlängert
Maßnahmen gegen Covid-19

Die Ausgangsbeschränkungen in Brandenburg zur Eindämmung der Corona-Epidemie sollen um weitere zwei Wochen verlängert werden. Das kündigte die Staatskanzlei an. Außerdem arbeitet Brandenburg nun doch an einem Bußgeldkatalog für Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkungen.

Den gesamten Artikel in der MAZ vom 31.03.2020 lesen Sie hier.


30.03.2020 | Potsdamer Neueste Nachrichten vom 30.03.2020
„In der Krise kaufen die Menschen Toilettenpapier“
Rewe-Einzelhändler Siegfried Grube

Rewe-Einzelhändler Siegfried Grube über das Konsumverhalten der Potsdamer, die Organisation des Handels in der DDR und ein Lob vom General des Oder-Hochwassers.

Das gesamte Interview in den PNN vom 30.03.2020 lesen Sie hier.


29.03.2020 | Märkische Allgemeine Zeitung vom 30.03.2020
Kita-Notbetreuung: Mehr Familien erhalten Anspruch – Potsdam setzt neue Regeln um
Covid-19 in Potsdam

Bisher konnten Familien, in denen beide Eltern in systemrelevanten Berufen arbeiten, die Notbetreuung für ihr Kinder in Anspruch nehmen. Das hat das Land Brandenburg nun geändert – und Potsdam zieht mit. Für Angestellte im medizinischen und im Pflegebereich wird der Anspruch auf Notbetreuung gelockert.

Den gesamten Artikel in der MAZ vom 30.03.2020 lesen Sie hier.


Impressionen
CDU Landesverband
Brandenburg
CDU/CSU Fraktion
0.05 sec. | 36947 Views